1. Das Problem...


"Baustreitigkeiten kosten viel Geld, Zeit und Nerven. Und manchmal sogar die Existenz. Geradezu dann, wenn derart Auseinandersetzungen durch Gutachter, Rechtsanwälte und lange Gerichtsverfahren belastet werden, sind die finanziellen Schäden von Anbeginn turmhoch." 

2. der Streit...


"Ich will nicht reden, ich will mein Recht! So oder so ähnlich sieht die angespannte Lage für alle Parteien aus. Egal ob als Bauunternehmer oder Bauherr: der Karren ist festgefahren und keiner will nachgeben. Hierbei sind allesamt Streitpunkte und Interessen so individuell wie diejenigen, die es betrifft."

3. Die Arbeit...


"Weggucken hilft nicht. Und die Vorstellungen von einer Bau-Mediation sind häufig abenteuerlich. Dabei ist gerade die Bau-Mediation ein geeignetes Mittel, schnell und günstig eine geeignete Lösung zu finden, um das Bauprojekt fortzuführen oder ruhig abzuschließen."


Das Ergebnis...

Bei der Bau-Mediation geht es nicht darum, dass irgendwer klein beizugeben hätte. Im Gegenteil, auch hier darf gestritten, geflucht und bis auf das letzte Argument gezankt  werden. Paradoxerweise verläuft eine Bau-Mediation jedoch oft genau andersherum, weil sich die Parteien mit- u. untereinander auseinandersetzen. Im eigenen Gerichtsprozess dagegen sind die Parteien oft über Jahre hinweg nur noch Zuschauer in einer zumeist teuren Gutachter- u. Anwaltsschlacht (zzgl. Gerichtskosten). Die Bau-Mediation kann dagegen oft - gerade auf dem "kurzen Dienstweg" - eine günstigere und schnellere Lösung finden. Sprechen wir darüber...